Wie eine App das Zähneputzen zum Erlebnis macht

 In Allgemein, Zahnmedizin

Smartphones und Tablets sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Auch die Nutzer werden immer jünger, denn selbst im Kindergartenalter können die Kids bereits ein Smartphone bedienen. Dabei lässt sich leicht das Notwendige mit dem Nützlichen verbinden. Wie eine App dabei helfen kann, dass der nächste Besuch beim Zahnarzt kein böses Erwachen bringt, darüber informiert die Zahnarztpraxis “Show your Smile” in Berlin-Wilmersdorf.

Das Smartphone im Badezimmer

Eltern wissen es nur zu gut: Der Zahnarzt rät zu zweimal Zähneputzen täglich, doch die Kleinsten dafür zu begeistern ist nicht immer leicht. Mitunter müssen sich Mama und Papa kreative Lösungen ausdenken, um die Kinder zur gründlichen Zahnpflege zu bewegen. Diese Rolle übernehmen diverse Zahnputz-Apps. Bunte Spiele, in denen Punkte gesammelt oder Monster besiegt werden, machen das Zähneputzen zum Vergnügen.

Dabei sind die Inhalte auf die verschiedenen Altersgruppen abgestimmt und berücksichtigen die empfohlene Putzzeit. Achten Sie darauf, Apps mit Textinhalten nur für Kinder zu wählen, die bereits lesen können. Und überprüfen Sie immer das Ergebnis. Notfalls sollten Sie auch bei der Nutzung der App nachputzen, um wirklich alle Bereiche des Gebisses sauber zu halten.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wie Sie Ihre kleinen bestmöglich zum Zähneputzen motivieren können, fragen Sie in der SyS Praxis in Berlin-Wilmersdorf nach. Das Team um Dr. Clemm und Dr. Hagelstein hilft Ihnen mit Tipps und Tricks.

Was sagt der Zahnarzt zur App fürs Zähneputzen?

Studien zeigen bereits, dass die Zahnputz-Apps Kinder zur richtigen und gründlichen Zahnpflege animieren können. Die Motivation steigt mit dem Spiel und der Jagd nach neuen Punkterekorden und machen die zwei bis drei Minuten im Badezimmer zum Erlebnis. Langfristig darf diese Begeisterung natürlich nicht abklingen. Daher rät das Team vom Zahnarzt in Berlin-Wilmersdorf dazu, gerade die Kleinsten mit der Zahnpflege nicht alleine zu lassen. Wer schon früh Spaß am Zähneputzen entwickelt und die Kontrolltermine beim Zahnarzt einhält, wird lange mit einem gesunden Gebiss gesegnet sein.