Wenn Sodbrennen auch die Zähne angreift

 In Allgemein, Vorsorge, Zahnmedizin

Schmerzhaftes Sodbrennen nach ausgiebigen Festgelagen hat vermutlich jeder von uns schon einmal erlebt. Wird aber der Reflux, also das Aufsteigen der Magensäure, zu einem permanenten Problem, kann es zu Schäden an der Speiseröhre und in der Mundhöhle kommen. Ein Besuch in der Zahnarztpraxis “Show your Smile” in Berlin-Wilmersdorf schafft Klarheit.

Wie entsteht Sodbrennen?

Normalerweise ist unsere Speiseröhre eine Einbahnstraße. Steigt aber Magensäure in ihr auf, spricht der Arzt von Reflux. Greift die Magensäure die empfindliche Schleimhaut der Speiseröhre immer wieder an, kommt es zu schwerwiegenden Entzündungen. Diese äußern sich durch einen brennenden Schmerz im Brustbereich. Manchmal geschieht der Reflux aber auch stumm, also ohne Schmerzen. In diesem Fall ist er besonders gefährlich, da dann auch mögliche Folgeschäden unbemerkt bleiben.

Wurde vom Zahnarzt oder Facharzt Reflux diagnostiziert, sollten Sie sich um einen gesünderen Lebensstil bemühen. Besonders üppige Speisen, sowie fettreiche und zuckerhaltige Lebensmittel regen die Magensäureproduktion an, weswegen Sie auf diese verzichten sollten. Auch Genussmittel wie Nikotin, Alkohol oder Koffein geben dem Reflux Zündstoff und sollten daher stark eingeschränkt werden. Weitere Tipps zu gesunder Ernährung gibt Ihnen das Team der Zahnarztpraxis „Show your Smile“ in Berlin-Wilmersdorf.

Wann wird Sodbrennen zum Fall für den Zahnarzt? 

Magensäure, die bis in die Mundhöhle aufsteigt, greift sowohl das Zahnfleisch als auch den Zahnstein an. Zahnfleischentzündungen, wie eine Parodontitis, oder Zahnerosion sind die Folge. Dabei lösen sich beim Essen und Zähneputzen Bestandteile des porös gewordenen Zahns heraus.

Nehmen Sie daher unbedingt Ihre regelmäßigen Kontrollbesuche bei Dr. Simone Hagelstein oder Dr. Rosemarie Clemm in Berlin-Wilmersdorf wahr. Besonders der stille Reflux kann vom Zahnarzt nämlich recht früh erkannt werden. Zusätzlich sind sowohl Parodontitis als auch Zahnerosion im Frühstadium leichter zu bekämpfen. Sollten weitere gesundheitlich Probleme in Zusammenhang mit Ihrem Reflux auftauchen, für die die Zahnärztinnen nicht die geeignete Ansprechpartnerin ist, kann Sie das Praxisteam in Berlin-Wilmersdorf zusätzlich zur zahnmedizinischen Behandlung an einen anderen Facharzt verweisen.